2. Corona Förderung - Überbrückungshilfe 01.07.2020 - 31.08.2020

Viele kleine und mittelständische Unternehmen mussten im Zuge der Coronakrise ihren Geschäftsbetrieb einstellen oder stark einschränken. Diese Unternehmen unterstützt der Bund im Rahmen der Corona-Überbrückungshilfe mit direkten Zuschüssen zu den betrieblichen Fixkosten.

Die Überbrückungshilfe wird über einen Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder vereidigten Buchprüfer beantragt. Wir prüfen die geltend gemachten Umsatzeinbrüche und Fixkosten. Die Beantragung der Überbrückungshilfe erfolgt dann über die gemeinsame Antragsplattform von Bund und Ländern.

Hier sind wir registriert und akreditiert. Unserer gesicherten Zugangsdaten sollen wir in den nächsten 2-3 Werktagen erhalten und wir werden dann die entsprechenden Anträge, bei entsprechender Beauftragung, für Sie stellen können.

Weitere Informationen zur Antragsstellung und Checklisten finden Sie auch auf der Website zur Überbrückungshilfe des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Ob die Überbrückungshilfen in Anspruch genommen werden können und in welcher Höhe hängt von vielen Voraussetzungen ab. Um die Grundantragsvorraussetzungen vor Antragsstellung prüfen zu können, stellen wir Ihnen ein kostenloses Tool zur Verfügung. Dieses finden Sie hier und direkt in unseren downloads.